Am Sonntagmorgen, dem 27.05.2018, starteten die Klassen 10AK02 von Frau Becker und 10AK04 von Herrn Sabatini auf ihre erste Studienfahrt Richtung Leipzig.

Startpunkt war der Hauptbahnhof in Frankfurt am Main. Nach einer langen Zugfahrt kamen sie schließlich im Hotel in Leipzig an. Mit der Ankunft im Hotel gab es zunächst ein Abendessen vor Ort. Nach der Zimmerverteilung ging der restliche Abend gemütlich auf der Terrasse zu Ende.

Am nächsten Morgen starteten die beiden Klassen mit einem Besuch in das BMW Werk. Dort bekamen sie eine Führung und erhielten einen Einblick in die Produktion der BMW i-Modelle. Diese Führung war sehr informativ und gab den beiden Klassen einen Eindruck, welch ein Aufwand ein Hersteller bei der Produktion seiner Modelle betreibt. Damit allerdings auch die Kultur auf der Studienfahrt nicht zu kurz kam, besuchten die Schüler und Lehrkräfte im Anschluss das Völkerschlachtdenkmal. Dort galt es einen ewigen Treppenaufstieg zu bezwingen, um auf die Dachterrasse zu gelangen, welche 91m über den Dächern von Leipzig lag. Trotz aller Anstrengung hatte sich dieser Aufstieg allemal gelohnt, da man einen einzigartigen Blick über Leipzig bestaunen durfte.

Der Dienstag startete so kulturell wie der Montag geendet hatte, nämlich mit einer geführten Stadtrundtour durch Leipzig. Dort erfuhr man viel über die Historie der Stadt Leipzig und über ihre architektonischen Einzigartigkeiten. Nach dieser Tour hatten die Schüler etwas Freizeit, bis sie sich für den letzten Abend zum gemeinsamen Essen einfanden. Dort genossen sie leckere Burger und Fritten. Dies war ein harmonischer letzter Abend, der die gelungene Studienfahrt ausklingen ließ.

Am Mittwochmorgen starteten die Klassen vom Hauptbahnhof in Leipzig aus Richtung Heimat, womit die Studienfahrt mit der Ankunft in Frankfurt am Main schließlich endete.

Text Size

Lehrerzimmer-Login