KLASSENPROJEKT „Frankfurt – Stadt der Vielfalt“

Am Donnerstag, den 21.02.19 hat die Klasse 12FWE an einem Ausflug ins Weltkulturen-Museum teilgenommen. Das 1904 gegründete Museum in Frankfurt am Main ist ein Forschungsmuseum mit einer einzigartigen Sammlung von 67.000 Artefakten aus allen Teilen der Welt.

Zu Beginn des Ausflugs wurde die Klasse in zwei Gruppen aufgeteilt. Beide Gruppen bekamen eine Workshop-Leiterin und Museumsführerin zugeteilt.

Beide Gruppen haben einen Rundgang durch das Archiv des Museums gemacht. Bei der Führung wurden uns alte Bilder, Dokumente und Kassetten aus dem Archiv vorgestellt. Den Gruppen wurde die Entwicklung der Fotokamera und die ersten Bilder gezeigt. Ebenfalls wurde das Bild einer Frau mit einem Van gezeigt, welche schon vor über 100 Jahren eine Weltreise gemacht und Bilder von Orten aus der ganzen Welt geschossen hatte. Anschließend sind die Gruppen verteilt in ihre Räume zurückgegangen. In beiden Gruppen wurden ältere und aktuelle Bilder zum Thema Rassismus gezeigt und es begann eine rege Diskussion, bei der jeder viel Spaß hatte.

Fazit: Der Klasse 12FWE hat der Ausflug sehr gut getan, weil wir unsere eigenen Erfahrungen miteinander geteilt haben. Die Klasse hat sich geöffnet und über Themen gesprochen, die einem sehr unangenehm sein könnten, das hat die Klasse näher zusammengebracht. Außerdem fand die Klasse es sehr gut, mal die Entwicklung der Fotografie hautnah zu betrachten. Alles in allem war es ein erfolgreicher und lehrreicher Ausflug, welchen wir jedem weiterempfehlen würden.