Bildungsgang zur Berufsvorbereitung (BzB)

  • Digitale Vorstellung

    Folgende Videos richten sich an Interessierte für die Bildungsgänge zweijährige Berufsfachschule und die Bildungsgänge zur Berufsvorbereitung (BzB und PuSch B).

    Bitte beachten Sie, dass folgende Links Sie auf die Seite eines externen Anbieters führen (Google bzw. YouTube).

    Teil I: Ausbildungsoptionen (2021) Teil I
    https://youtu.be/4iEn_8AdZOc

    Teil II: BzB, PuSch (2021) Teil II
    https://youtu.be/AdZVTczjnD0

    Teil III: BFS (2021) Teil III
    https://youtu.be/hyYDWwPDags

    Teil IV: Ausbildungsempfehlungen (2021) Teil IV
    https://youtu.be/kzROSMS_hRE


    Link zum geteilten Worddokument zur Fragesammlung:
    https://bit.ly/3cYtHie

     

    Weitere Informationen zum Nachlesen erhalten Sie nachfolgend nach einem Klick auf die jeweilige Überschrift.

  • Info

    In die Bildungsgänge zur Berufsvorbereitung werden Jugendliche aufgenommen, die ihre Vollzeit-Schulpflicht noch nicht erfüllt haben und über keinen Hauptschulabschluss verfügen.

  • Ziele

    ·         Erweiterung der Allgemeinbildung

    ·         Hinführung zur Berufs- und Arbeitswelt

    ·         Erwerb des Hauptschulabschlusses

  • Dauer

    Die Ausbildung erfolgt in Vollzeitform. Sie dauert ein Schuljahr.

  • Lernbereiche

    Allgemeiner Lernbereich:

    Deutsch, Englisch, Politik, Sport, Mathematik

     

    Wahlpflichtunterricht:

    GSL

     

    Berufsbildender Lernbereich:

    Textverarbeitung, Waren und Verkaufskunde

  • Abschluss

    Der Erwerb des Hauptschulabschlusses wird angestrebt.

  • Anmeldung

    Die Anmeldung erfolgt durch die bisher besuchte Schule. Ihr ist das letzte Halbjahrszeugnis in beglaubigter Kopie oder Abschrift beizufügen. Die Entscheidung über eine Aufnahme trifft die Schulleitung.

  • Rechtliche Grundlagen

    Verordnung zum BZB vom 10.08.2008

  • Weitere Informationen

    Falls sie noch weitere Fragen haben, dann wenden sie sich bitte an das Sekretariat.

  • 1

Zusatzqualifikation: Chinesisch im Verkauf

  • Info

    Chinesisch im Verkauf? Leichter als Sie denken!

    Als erste Berufsschule im Raum Frankfurt bietet die Franz-Böhm-Schule ihren Auszubildenden und allen Interessierten die Möglichkeit, Chinesisch im Verkauf zu lernen und einen ersten Einblick in die Kultur Chinas zu gewinnen.

  • Inhalt

    Ziel des Kurses ist es, kurze Verkaufsgespräche auf Chinesisch führen zu können.

    Der einstündige Kurs ist offen für alle interessierten Schülerinnen und Schüler der Franz-Böhm-Schule. Der Einstieg ist jederzeit möglich.

     

    Kursdauer: 08.09.2021 - 03.02.2022

    Ort:: Franz-Böhm-Schule

    Uhrzeit und Raum wird noch bekannt gegeben

    Kurskosten: keine

  • Weitere Informationen und Ansprechpartner

    Weitere Informationen und Fragen erteilt Ihnen Frau Wagemann.

     

    Hier gelangen Sie zur Anmeldung.

  • 1

Automobilkaufleute

Automobilkaufleute

Was macht man nach der Prüfung?

Man arbeitet in einem Autohaus im Verwaltungs-, Marketing- und Verkaufsbereich mit. Manche Autohäuser bieten nach der Abschlussprüfung eine einjährige Weiterqualifizierung zum Juniorverkäufer / zur Juniorverkäuferin an.

Man kann auch im Anschluss an die Ausbildung z. B. Volkswirtschafts- oder Betriebswirtschaftslehre (mit Schwerpunkt Automobilwirtschaft) studieren oder die Bundesfachschule für Betriebswirtschaft im KFZ-Gewerbe (BFC) in Calw oder Northeim besuchen, um einen Abschluss als "Betriebswirt/in im KFZ-Gewerbe" zu erreichen.

Da es sich um eine kaufmännische Ausbildung handelt, ist ein Einsatz auch in Branchen außerhalb der Automobilwirtschaft möglich.

Wie lange dauert die Ausbildung?

Die Ausbildungsdauer beträgt je nach Schulbildung und betrieblicher Zustimmung

2, 2 1/2 oder 3 Jahre, wobei die 3-jährige Ausbildungsdauer der Regelfall ist.

Welche Inhalte werden unterrichtet?

Die Ausbildung erfolgt nach einem betrieblichen Ausbildungsrahmenplan und dem Rahmenlehrplan für den Ausbildungsberuf Automobilkaufmann/Automobilkauffrau vom 27.03.1998. Das Fächerprinzip ist hier aufgegeben. Der Berufsschulunterricht wird, auf 3 Jahre verteilt, in insgesamt 12 Lernfeldern erteilt:

Lernfeld 1: Das Unternehmen und seine Leistungen erkunden sowie die betriebliche Zusammenarbeit aktiv mitgestalten

Lernfeld 2: Bestände und Wertströme erfassen und dokumentieren

Lernfeld 3: Verkaufsgespräche im Teile- und Zubehörbereich führen und Kunden beraten

Lernfeld 4: Teile- und Zubehöraufträge bearbeiten

Lernfeld 5: Personalwirtschaftliche Aufgaben wahrnehmen

Lernfeld 6: Am Jahresabschluss und an der Kosten- und Leistungsrechnung mitwirken

Lernfeld 7: Wartungs- und Reparaturaufträge bearbeiten

Lernfeld 8: Kundenbezogene Maßnahmen im Rahmen einer Marketingstrategie entwickeln

Lernfeld 9: Rahmenbedingungen und Einflussgrößen bei wirtschaftlichen Entscheidungen in der Kfz-Branche  berücksichtigen

Lernfeld 10: Erfolgskontrollen durchführen und Kennzahlen für betriebliche Entscheidungen aufbereiten

Lernfeld 11: An Neu- und Gebrauchtfahrzeuggeschäften mitwirken

Lernfeld 12: Finanzdienstleistungen und betriebsspezifische Leistungen vermitteln

 

Neben berufsbezogenem Unterricht gibt es allgemeinbildenden Unterricht in Politik, Deutsch, Sport sowie Wahlpflichunterricht in Englisch.

Welches Ausbildungsziel steht am Ende der Ausbildung?

Automobilkaufleute sind in Autohäusern, bei Automobilherstellern und Importeuren von Automobilen tätig. Typische Arbeitsgebiete sind: Disposition, Beschaffung,  Vertrieb und Kundendienst. Automobilkaufleute arbeiten kundenorientiert und tragen dazu bei, einen wirtschaftlichen Betriebsablauf zu sichern.

 

Kontakt BzB

Wenn Sie weitere Fragen rund um die Ausbildung an unserer Schule zu diesem Ausbildungsberuf haben, dann wenden Sie sich an den Koordinator, Herrn Enders.

Sie erreichen Ihn per E-Mail oder in seinem Büro in Raum A 116.

 


 

Lehrerzimmer-Login